Was man über Balamar wissen muss

Aus Balamarwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Artikel-Oeff.gif Spielhilfe
Dieser Artikel ist eine Zusammenfassung eines oder mehrerer Artikel, zur einfachen Übersicht von IT-Fakten, ohne viel lesen zu müssen.
Artikel-Oeff.gif



Dieser OT-Artikel befasst sich damit, wer was über Balamar weiß, und ist sowohl Orientierungshilfe für Spieler, als auch Zusammenfassung der wichtigsten Fakten. Innerhalb jeder Bevölkerungsgruppe weiß eigentlich jeder die hier dazu beschriebenen Fakten. Dieser Artikel beschreibt nur die Situation in den Markgrafschaften, nicht aber im Elori-Wald, dem Barbarenprotektorat und den Zwergen. Das hier ist nicht als Vorgabe zu verstehen, sondern als Empfehlung und Hilfestellung, für alle, die nicht alles im Detail lesen wollen.
Siehe auch: Was man über die Klinge wissen muss

Was selbst der ungebildetste Hinterwäldler weiß

Das ist das absolute Grundwissen, das jeder inzüchtige Wilde aus der hinterletzten Ecke Balamars weiß, der nie sein Dorf verlassen hat, und das nie von jemand anderem als Leuten aus Nachbardörfern besucht wurde.

  • Das Land hier heißt "Balamar".
  • Das ist im Norden.
  • Es wird von einem König regiert.
  • Es gibt da welche in Balamar, die heißen "das glänzende Schwert" oder so.
  • Den Ahnen gebührt Verehrung.


Was der gewöhnliche, ungebildete Pöbel, der am Arsch Balamars haust weiß

Gewöhnliche ländliche Bevölkerung, ohne Schulbildung und mit wenig Kontakt zur Außenwelt.

  • Balamar ist ein Königreich im Norden einer großen Landmasse.
  • Es ist in Gebiete aufgeteilt, die von anderen hohen Herren regiert werden.
  • Aurum ist der Gott der in Balamar verehrt wird.
  • Den Ahnen gebührt Verehrung.
  • Die Soldaten des Königs tragen Rot-Grün-Weiß.
  • Es gibt andere Soldaten von den niederen Herrschern, die alle unterschiedliche Farben tragen.
  • Es gibt eine große Gruppe, die sich "Die Gläserne Klinge" nennt. Deren Leute tragen Dunkelblau-Schwarz.
  • Kann eventuell lesen, schreiben und rechnen.


Was jemand mit gewöhnlicher Allgemeinbildung weiß

Normaler Bildungsstand von jemandem, der eine Schule besucht (und abgeschlossen) hat. Der Großteil der Bevölkerung hat diesen Bildungsstand. Ebenfalls Klingenmitglieder, ohne besondere weiterführende Ausbildung.

Wappen Balamars
Wappenrock der Balamarischen Armee
Wappen der gläsernen Klinge
  • Kann lesen, schreiben und rechnen.
  • Balamar ist ein Königreich im Norden des Kontinents Altrageria.
  • Der König heißt Dagonet der I. von Brimas.
  • Kennt das Wappen Balamars.
  • Es ist eines der größten Länder Altragerias, sowohl was Einwohnerzahl, als auch Fläche angeht.
  • Es ist ebenfalls eines der reichsten und wirtschaftlich stärksten Länder Altragerias.
  • Seit der Einigung der Stämme herrscht in Balamar Frieden, wenn auch das Balamarische Heer in der Vergangenheit oftmals als Unterstützung für Verbündete ausgesandt wurde.
  • Es ist in Markgrafschaften unterteilt.
  • Es gibt drei Großstädte: Anur'Thal, Elros und Port Lamar.
  • Kennt den Namen der Heimat-Markgrafschaft (kennt eigentlich alle, aber wir wollen ja nicht übertreiben).
  • Kennt wahrscheinlich den Namen seines Markgrafen.
  • Die Familie von Eschenbach ist eine der größten und einflussreichsten Familien in Balamar, und man trifft sie überall. Als Beamte, Offiziere, Regenten usw.
  • Wer "von" im Namen trägt ist adelig.
  • Wer adelig ist, aber keinen Titel vor dem Namen trägt ist nur adelig, hat aber nichts zu sagen.
  • Alle Balamaren sind frei, und dürfen leben und arbeiten wo sie wollen.
  • Aurum ist der Gott des Reiches Balamar
  • Es finden jeden Sonntag Aurumdienste statt, die von jeder Bevölkerungsschicht besucht werden, auch wenn es keine Pflicht ist.
  • Den Ahnen gebührt Verehrung. Es gibt keine geregelte Form der Ahnenverehrung, das ist regional unterschiedlich.
  • Wir schreiben das Jahr 507 n.E.d.S. (OT 2013)
  • Das Reich Balamar entstand, als vor mehr als 500 Jahren die Stämme der balamarischen Barbaren geeint wurden.
  • Die Gläserne Klinge ist ein Orden, der Wissen sammelt und verbreitet. Der Orden wird oft nur "die Klinge", die Mitglieder "Klingen" genannt.
  • Die Schulen werden von der Klinge betrieben. Der Besuch ist kostenlos. Auf dem Land gibt es Unterbringung für Schüler mit weitem Anreiseweg.
  • Kennt das Wappen der Klinge.
  • Mitglieder der Klinge tragen oft dunkelblau-schwarze Wappenröcke, Roben oder Mäntel.
  • In Elros gibt es eine Magierakademie.
  • Im Nordosten gibt es ein Gebiet, in dem noch einige Barbarenstämme leben wie früher.
  • Im Osten gibt es einen von Elfen bewohnten Wald.
  • Besitzt weitere beliebige Kenntnisse über die Geographie Balamars.
  • Prostitution ist in Balamar erlaubt, und gesetzlich geregelt.
  • Balamare sind stur und auf dem Land teils sehr argwöhnisch und abergläubisch. Aber grundsätzlich sehr gastfreundlich.
  • Balamare sind sehr traditionsbewusst und in ländlichen Gegenden unvernünftig konservativ.


Was jemand mit besondere Bildung weiß

Das betrifft alle, die eine über das Normale hinausgehende Bildung haben. Auch Klingenmitglieder.

  • Alles, was jemand mit gewöhnlicher Allgemeinbildung weiß
  • Zusätzlich beliebiges Wissen aus der Kategorie Balamar


Was der Adel weiß

  • Alles was jemand mit seinem Bildungsstand (meinst gewöhnliche Allgemeinbildung) weiß.
  • Zusätzlich viel bis alles über Politik und Recht in Balamar, insbesondere den Adel.


Was ein Reisender aus den Ausland weiß

Zumindest ein Reisender, der sich halbwegs informiert hat, bzw. lesen kann. An den Grenzübergängen und in den großen Häfen werden Handzettel mit grundlegenden Informationen ausgeteilt, das Folgende ist das minimale Wissen, das Reisende aus diesen, und ihren Erfahrungen entnehmen. An der Grenze erhält man außer dem das Merkblatt für Reisende.

  • Balamar ist ein Königreich im Norden des Kontinents Altrageria.
  • Der König ist Dagonet der I. von Brimas.
  • Es ist eines der größten, einwohnerreichsten und wirtschaftlich stärksten Länder des Kontinents.
  • An den Grenzübergängen im Süden bzw. an den Häfen wo Reisende anlegen herrscht reges Treiben und umfassende Zollkontrollen.
  • Balamare sind stur und auf dem Land teils sehr argwöhnisch und abergläubisch. Aber grundsätzlich sehr gastfreundlich.
  • Es gibt drei Großstädte: Anur'Thal, Elros und Port Lamar.
  • Für Reisende aus dem Süden ist es in Balamar recht kalt, die Balamaren scheinen von der Kälte nicht viel Notiz zu nehmen, und sind gekleidet, als sei es deutlich wärmer.
  • [Kenner der Gegend um Anur'Thal] In der Umgebung der Stadt Anur'Thal wachsen Pflanzen, die man sonst nur weit im Süden antrifft, obwohl die Temperatur unverändert ist.
  • Ausländern, die nicht konvertiert sind, ist das Betreten der Kirchen und Kapellen ohne Einladung der Priester verboten.
  • Jeder in Balamare spricht die Gemeinsprache (deutsch).
  • Die meisten Balamaren können lesen und schreiben, bzw. haben es mal gelernt. Es gibt öffentliche, kostenlose Schulen, die ein Großteil der Bevölkerung einige Zeit lang besucht hat.
  • Die Meisten Kupfer-, Silber- und Goldmünzen werden akzeptiert. Besonders dünne oder kleine ausländische Münzen, die nicht akzeptiert werden, können bei Geldhäusern gewechselt werden.
  • [Händler] Der Kurs ist auf 10:10:10 unveränderbar festgelegt. Spekulationen mit anderen Kursen sind nur mit Handelserlaubnis möglich.
  • Ausländer, die Handel treiben wollen, müssen vorab in einer Vertretung der Markgrafschaft oder Großstadt eine Genehmigung einholen.
  • Sklaverei (Besitz und Handel) ist streng verboten und zieht nicht selten die Todesstrafe nach sich. Auch "leichte" Formen, wie Leibeigenschaft und Zwangsarbeit. Sklaven, die die Grenze nach Balamar überschreiten sind augenblicklich frei.
  • Prostitution ist in Balamar erlaubt, und gesetzlich geregelt.
  • Es gibt einen Orden namens "Die Gläserne Klinge", der sich der Magie und Wissenschaft verschrieben hat.
  • [Magier] Totenbeschwörung wird mit dem Tode bestraft. Andere Formen schwarzer, finsterer und schändlicher Magie werden verfolgt. Allgmein sind Magier jedoch keinen Repressalien ausgesetzt, und können sich frei bewegen und zaubern.
  • [Adel] Ausländischer Adel wird nur respektiert, wenn dieser seinen Stand in einer Vertretung der Markgrafschaft oder Großstadt anerkennen lässt. Ausnahmen sind Markgrafen oder höher. Ausländische Adelsbriefe ohne ein Beglaubigungsschreiben sind ungültig. Mehrfache Verstöße können ein Verbrechen gegen die Adelsgesetze darstellen.


Siehe auch

Balamar
Kategorie:Spielhilfe